4 Gründe warum Dein Online-Business nicht wächst und was Du dagegen tun kannst

4 Gründe warum Dein Online-Business nicht wächst und was Du dagegen tun kannst
4 Gründe warum Dein Online-Business nicht wächst und was Du dagegen tun kannst
PIN MICH!

Kennst Du das? Du arbeitest wie verrückt am Aufbau Deines Online-Businesses aber es will einfach nicht voran gehen. Du probierst eine Strategie nach der anderen, aber irgendwie will es einfach nicht klappen oder stressfrei werden. Mir ging es ganz genauso. Ich habe mich zu sehr verkopft und versucht alles umzusetzen was ich an Infos finden konnte. Mir stand lange Zeit auch mein Perfektionismus und mein Mindset im Weg.

In diesem Artikel zeige ich Dir nun die vier Hauptgründe warum Dein Online-Business nicht wächst und was Du dagegen tun kannst. Genau diese vier Dinge habe ich auch gemacht und als ich sie dann bewusst angegangen bin, ist auch mein Business wieder schneller gewachsen. Die Dinge können manchmal einfacher sein als man denkt.

Du zeigst Dich nicht genug

Diesen Fehler habe ich lange Zeit gemacht. Ich dachte, wenn ich nur ordentlich hilfreichen Content produziere und Traffic auf meine Website lenke, dann wird das alles schon von alleine anlaufen. Man muss aber bedenken, dass Menschen nur von einem kaufen in der Regel, wenn sie dich kennen, mögen und Dir vertrauen. Es reicht einfach nicht ein paar kleine Bildchen von Dir auf der Website zu haben. Etwas das auch ich dieses Jahr noch deutlich verbessern will.

Wenn Du wie ich ein eher introvertierter Mensch bist, dann wird es Dich schon etwas Mühe kosten vor eine Kamera zu treten, aber es lohnt sich glaub mir. Im Grunde ist es auch gar nicht so schwer wie Du denkst. Befreie Dich vom Gedanken Du könntest Dich lächerlich machen und denk nicht drüber nach was andere über Dich denken könnten. Mach Dein Ding und sei Du selbst. Du musst nicht perfekt sein oder auf eine gewisse Weise sprechen oder ähnliches.

Wenn Dir wie mir es unangenehm ist vor die Kamera zu treten, dann fang in kleinen Schritten an. Du könntest z.B. eine kleine Instagram Story jeden Morgen posten und z.B. allen einen guten Start in den Tag wünschen und kurz erzählen was Du heute so machst. Das wird dabei helfen, dass Leute Dich kennenlernen und Vertrauen zu Dir aufbauen. Du musst dafür weder super gestyled noch makellose Haut haben. Einfach Du und Deine Persönlichkeit reichen.

Eine Instagram Story ist recht kurz und man kann sie nach Bedarf und Lust einfach später am Tag um weitere Stories ergänzen. Wichtig bei der Ganzen Sache ist, dass Du Dich regelmäßig zeigst egal in welcher Form. Ob das YouTube Videos sind, Instagram Posts mit Deiner Person, Stories oder Live Videos. Schau, dass Du Dir das in Deinen Kalender oder Asana packst und jeden Tag ein bisschen Dich zeigst. Regelmäßigkeit ist online immer ein Faktor der beim Wachstum eines Businesses hilft.

Deine Website ist verwirrend

Ich kann Dir gar nicht sagen wie oft ich in den letzten Jahren meine Website umgebaut und neu erstellt habe. Jedes Mal habe ich eine Frage mir gestellt und zwar wie kann ich meine Website vereinfachen und leichter zu bedienen machen. Du musst Deine Website so aufbauen, dass sofort klar wird wer Du bist und was Du machst. Es muss eine einfache und klar strukturierte Navigation geben und Du solltest einen Newsletter aufbauen gleich von vorne herein.

E-Mail-Marketing ist eines der effektivsten Tools im Marketing, weil Du dort viel Vertrauen aufbauen kannst zum Kunden und er zu Dir. Schließlich gibt man nur unter bestimmten Umständen seine E-Mail-Adresse raus. Jeder kennt das ja, das E-Mail-Postfach ist irgendwie immer voll und man überlegt sich meist genau zu welchem Newsletter man sich noch anmeldet.

Also Deine Website darf kreativ sein, aber sollte dennoch so professionell aussehen wie Deine Berufssparte es erfordert. Es muss sofort klar sein wer Du bist und was Du machst bzw. welches Problem Du löst. Und Du brauchst eine klare Navigation. Nicht zu viele Unterpunkte und keine verwirrenden Bezeichnungen.

Du machst alles zu kompliziert

Ich weiß noch als ich vor einigen Jahren mein Business auf ein Online-Business umgestellt habe, dass ich es mega verkompliziert habe. Es wurde gesagt, dass man täglich bloggen muss, dann soll man auch täglich alle Social Media Kanäle die es so gibt bedienen und dann natürlich auch noch einen tollen Newsletter haben und tonnenweise Freebies für die Besucher der Website.

Heute weiß ich das ist alles Quatsch und man würde viel zu viel Zeit investieren müssen um alle Kanäle in dem Maße zu bedienen. Versucht hatte ich es trotzdem, aber auch schnell aufgegeben, weil das einfach zu viel war und kaum Raum für die Arbeit mit dem Kunden. Sprich mit dem was mir tatsächlich Einkommen beschert hat.

Mach es Dir also einfacher indem Du ein Content-Format nutzt und erstmal nur einen Social Media Kanal. Weitere Kanäle kannst Du bedienen indem Du den Content einfach wiederverwendest. Du könntest zum Beispiel einen Podcast starten. Das Material daraus kannst Du nutzen auf Instagram, Du kannst einen Blog Artikel daraus machen und ein Video für YouTube. Niemand folgt Dir auf allen Plattformen. Was der eine auf Instagram sieht, bekommt der andere nur über YouTube mit zum Beispiel. Such Dir einfach eine Content-Form aus und eine Social Media Plattform die Dir Spaß macht.

Ich nutze z.B. derzeit diesen Blog und Instagram. Facebook wird automatisch bespielt und über Pinterest hole ich mir tonnenweise Traffic auf meine Website. Dadurch, dass ich mich auf nur wenige Kanäle konzentriere kann ich auch besseren Content liefern und hab nicht immer wieder Lücken in der Woche wo mir der Content und oder die Puste ausgeht. Content zu erstellen braucht nun mal seine Zeit und wenn Du wirklich guten Content produzieren willst dann sowieso. Also mach es Dir einfach und fang klein an. Weitere Formate und Kanäle kannst Du später immer noch hinzufügen. Was Du aber wie gesagt immer tun solltest gleich von Anfang an ist einen Newsletter aufzubauen. Auch hier gilt die Devise Content-Recycling.

Du hast keinen Plan

Alle Bemühungen werden aber nichts nützen, wenn Du keine Ahnung hast was Du wann und warum tun musst. Du brauchst bevor Du mit irgendetwas anfängst immer erstmal einen Plan und der fängt immer mit Deinem Warum an. Warum machst Du das? Und für wen machst Du das? Sobald Du Deine Vision klar definiert hast, musst Du Projekte mit Aufgaben festlegen die Dich an Dein Ziel führen, Dir Kunden gewinnen und Dein Business skalieren zu dem Punkt den Du gerne erreichen würdest.

Ich mache meine Planung immer rückwärts. Zunächst lege ich grob fest welche Dinge ich erreichen will und veröffentlichen will über das Jahr verteilt. Danach stelle ich einen 90 Tage Plan auf mit konkreten Projekten und breche diese Projekte in tägliche Actionssteps runter.

Zum Beispiel will ich dieses Jahr zwei neue Kurse auf den Markt bringen. Das Projekt hat also den Namen „Kurs XY“. Um den Kurs zu erstellen muss ich aber in einer bestimmten Reihenfolge Dinge erledigen. Diese Aufgaben bekommen ein genaues Datum, genauso das Projekt an sich wann es fertig sein soll. Wenn ich nun jeden Morgen in Asana schaue, mein Projektmanagementsystem, weiß ich ganz genau was ich zu tun habe. Ich werde rechtzeitig an Aufgaben erinnert und kann Projekte zeitnah erledigen ohne etwas zu vergessen.

Ich kann Dir nur empfehlen Dir ein solches System einzurichten und nicht nur auf Papier alles niederzuschreiben. Das Papier erinnert Dich nicht und vor allem Du kannst nicht flexibel planen, weil Du sonst Dinge durchstreichen oder ausradieren musst. In Asana ist das einfach per Drag an Drop erledigt und Du hast eine Übersicht über Deinen Tag und den ganzen Monat. Hier bei mir funktioniert nichts mehr ohne Asana, denn ich nutze es nicht nur im Büro sondern auch unterwegs.

Tagesroutine Worksheet

TAGESROUTINE Worksheet

Erhalte wöchentlich wertvolle Tipps für Dein Online-Business inkl. Einblicke in mein Business per E-Mail. Als Geschenk erhältst Du dieses Worksheet für Deine neue Tagesroutine, damit Du Dich besser organisieren  kannst.

Du kannst Dich jederzeit wieder abmelden mit nur einem Klick. Mehr Infos findest Du in der Datenschutz-Erklärung.

Fazit

Du brauchst einen Plan. Du solltest die Dinge nicht zu kompliziert machen. Deine Website muss nicht nur ansprechend, sondern auch leicht zu bedienen sein und auch noch direkt klar machen wer Du bist und was Du machst. Und Du musst Dich regelmäßig zeigen, sonst gehst Du unter in der ganzen Masse an anderen.

In meinem Kurs Simple Business Systems zeige ich Dir wie ich mein Business von Grund auf organisiere und gebe Dir genauen Einblick in meine Tools wie Asana. Ich habe über die Jahre mein Business immer mehr vereinfacht und auf das Wesentliche reduziert und meine Organisation extrem optimiert. Das erlaubt mir regelmäßig präsent zu sein und meine Kunden optimal zu betreuen. Wenn Du jetzt mehr wissen willst, dann schau hier vorbei und informiere Dich über alle Features des Kurses. Bei Fragen kannst Du Dich jederzeit bei mir melden. Entweder per Direktnachricht auf Instagram oder per E-Mail an support@sabrina-linke.de.